Senvol und die KEX Knowledge Exchange AG sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um den Technologie- und Anwendungsmonitoringgsservice für die additive Fertigung der Plattform KEX.net zu optimieren.

KEX.net ist das wachsende High-End-Tool der europäischen Industrie zur zeitnahen Technologie- und Anwendungsmonitoring im Bereich der Additiven Fertigung (AM). Gemeinsam mit Forschungspartnern auf dem Campus der RWTH Aachen und der europäischen Wissenschaft verbindet KEX.net Markt- und Forschungsinformationen, um zukünftige Trends zu erkennen.

Kürzlich hat die KEX Knowledge Exchange AG die Senvol-Datenbank lizenziert, um sie in ihre Additive Manufacturing Knowledge Area zu integrieren.

Durch die Integration der Senvol-Datenbank in die KEX.net-Plattform wird einerseits die KEX-Wissensbasis um das breite Angebot an marktverfügbaren Maschinen- und Materialinformationen und andererseits der Senvol-Datenpool um ein breites Set an Anwendungsbeispielen und exklusives Forschungswissen mit dem Schwerpunkt AM-Prozesse, Maschinen und Materialien erweitert.

Patrick Wienert, Partner der KEX AG, erklärt: "KEX.net ermöglicht seinen Nutzern die Verknüpfung der AM-Maschinen- und Materialdaten aus der Senvol-Datenbank mit realen Anwendungsbeispielen und exklusivem Forschungswissen. Die Plattform bindet ihre Nutzer aktiv in die Generierung innovativer Anwendungsideen ein und zeigt parallel mögliche Partner, Technologien und Materialien für eine schnelle Umsetzung auf.

Das konstante Monitoring der Aktivitäten im Bereich der additiven Fertigung ist für fast alle technologieorientierten Unternehmen ein entscheidender Prozess. KEX.net bietet ein hocheffizientes Near-Time-Monitoring für relevante Produktionstechnologien. Das Near-Time Anwendungs-, Technologie- und Materialscreening wird aktiv mit Daten aus der Senvol-Datenbank verknüpft, um einen tiefen, marktweiten Einblick zu ermöglichen. Die intuitive Navigation durch die einzelnen Bereiche ermöglicht es Maschinenbedienern, Entwicklern und Managern, individuelle Lösungen effizient zu finden. Um einen umfassenden Marktüberblick zu gewährleisten, bietet die Plattform auch täglich kuratierte weltweite Nachrichten. Die Senvol-Datenbank ist die erste und umfassendste Datenbank für industrielle additive Fertigungsmaschinen und Materialien.

Auch die international renommierten Seiten Metal AM und 3D Printing Industry berichteten über die Kooperation.

 

Die kompletten Artikel finden Sie hier:

Metal AM Artikel

3D Printing Industry Artikel

 




Zurück