Die KEX Knowledge Exchange AG läutete mit dem ersten der beiden Kick-Off Events in Aachen am 12. September das Konsortialprojekt “Smart Production, Products and Services” ein. Das zweite Kick-Off wird am 12. Oktober stattfinden.

Ziel des Projektes ist es, einen strukturierten Überblick über das Themengebiet der Digitalisierung zu geben. Hierfür werden ca. 300 smarte Anwendungen und Technologien aus dem Bereich Produkte und Produktion strukturiert und vorgestellt. Dies soll den Partnern helfen, die vielversprechendsten Lösungen auszuwählen und technologische Sackgassen zu vermeiden.

Die Partner werden einen tiefgehenden technologischen Einblick in eine Auswahl der vielversprechendsten Lösungen erhalten. Im letzten Teil des Projektes werden sie lernen, wie neue Services und Geschäftsmodelle auf Basis dieser Lösungen angewendet werden können.

Weiterhin fördern wir innerhalb des Projektes den wertvollen Austausch zwischen den international relevantesten Industriepartnern.

Das Projekt setzt sich aus einem starken Team von Experten des Fraunhofer IPT und verschiedener Institute der RWTH Aachen zusammen: Das Werkzeugmaschinenlabor WZL, das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e.V., die TIME Research Area Technology, Innovation, Marketing und Entrepreneurship, der Lehrstuhl für Production Engineering of E-Mobility Components PEM sowie die Demonstrationsfabrik Aachen.

Beim Kick-Off Meeting haben die Teilnehmer, die sowohl mittelständige als auch sehr große und internationale Unternehmen aus verschiedenen Industrien wie Automobil, Sportkleidung oder Smart Home umfassen, festgestellt, dass sie viele der Herausforderungen, denen sie aktuell gegenüberstehen, gemeinsam haben. Fokusthemen sind beispielsweise die Handhabung von multivarianten Produkten auch für Massenprodukte, das Zurückverfolgen eines Produktes von einer Kundenbeschwerde ausgehend bishin zur Lieferantenlieferung oder der individuelle Produktionsprozess sowie die Eingabesysteme der Zukunft.

Das Projekt wird bis Juni 2018 laufen.




Zurück